LASSie - Langkawi Animal Shelter and Sanctuary

Unser Ziel mit basmati war von Anbeginn, ein breites Spektrum an Hilfsprojekten abzudecken. Zugegeben, angesichts der Tragödien, die sich etwa in Kambodscha abspielen (vgl. Future Cambodia Fund) wirken Hilfsprojekte für Tiere etwas abgehoben. Doch auch Tiere haben ein Leben in Würde verdient. Entdeckt haben wir das Langkawi Animal Shelter and Sanctuary (LASSie) 2006 während einer Reise – und uns sofort in all die liebenswürdigen Kreaturen (die «funny friends») dort verliebt.

Für Touristen ist Pulau Langkawi ein kleines Inselparadies im Norden Malaysias. Von paradiesischen Verhältnissen weit entfernt sind hingegen unzählige Katzen und Hunde, die auf der Insel leben – teil verwildert, teils vernachlässigt, manchmal durch Unfälle oder unliebsame Begegnungen verletzt. LASSie kümmert sich um diese Tiere, indem es sie einsammelt oder aufnimmt, in der Klinik sterilisiert, operiert, pflegt, aufpäppelt und im eigenen Tierheim unterbringt, sofern die Tiere nicht zur Adoption freigegeben werden können.

Gegründet wurde LASSie 1997 von der tierliebenden Australierin Narelle McMurtrie, deren zweite Leidenschaft aussergewöhnliche Hotellerie ist. Mit LASSie vereint sie beides, indem das von ihr 1994 eröffnete Bonton Resort auf Langkawi das Tierheim und die Klinik mitfinanziert. Das Resort wurde im Sommer 2008 massiv erweitert, um eine dauerhafte Finanzierung von LASSie zu ermöglichen. Narelle plant überdies, auf der grösseren Nachbarinsel Pulau Penang ein ähnliches Projekt – bestehend aus aussergewöhnlichem Urlaubsresort und Tierheim – aufzuziehen. (Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.)

LASSie hat eine sogenannte «no kill policy», Tiere werden also, wenn nicht zwingend angebracht, nicht getötet oder eingeschläfert. Sofern es der Zustand eines Tieres zulässt, wird es zur Adoption freigegeben. Nicht vermittelbaren Tieren soll im Tierheim ein würdevolles Leben geboten werden. Wildtiere wiederum, die ebenfalls regelmässig bei der Tierklinik eingeliefert werden, kommen wieder in die Wildnis zurück, sobald sie gesund sind.

basmati twittert

Folgen