Flyer? Poster? Posterflyer!

Unser neuer Flyer ist – endlich – da. Warum uns das wichtig ist und welche Geschichte dahintersteckt.


In einer zusehends digitalen Welt haben es analoge Dinge wie Flyer zunehmend schwer. Auch unsere Kommunikation findet heute mehrheitlich auf elektronischem Wege und mit digitalen Mitteln statt. Dennoch freuen wir uns sehr über unseren neuen Info-Flyer. Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Vor allem ist uns aber wichtig, auch Menschen ausserhalb des digitalen Raums ansprechen zu können und ihnen die Zeit zu geben, sich in Ruhe mit unserer Organisation auseinanderzusetzen. Wir möchten ein Bild des Umfeldes zeichnen, in dem wir tätig sind und mit spannenden Informationen eine Bogen spannen zwischen unserer Welt und der unserer Partner in Südostasien.

«Handcraftet» - die Geschichte dahinter

Die association basmati ist eine kleine Organisation mit ebenso kleinem Budget. Dennoch stecken wir  viel Herzblut, Fingerspitzengefühl und filigranes Geschick in unsere Arbeit, wir packen noch mit eigenen Händen an und es fliegen auch manchmal ein paar Späne. – «handcraftet» sozusagen, Handwerkskunst. Eben diesen Ansatz haben wir auch bei der Umsetzung unseres neuen Auftritts verfolgt – und damit auch bei der Gestaltung des neuen Flyers.

So sind alle Elemente auf dem Flyer komplett von Hand und aus Papier erstellt – von der Titelseite über die Ratte bis zu den Diagrammbalken. Und natürlich auch das Herzstück des Flyers: das fantastische und detailreiche Papiermodell Südostasiens. Dieses hat die peruanische Künstlerin Carla Eráusquin Bayona exklusiv für die association basmati erstellt.

Wir hoffen, dass Dir unser Flyer ebenso gut gefällt wie uns. Und falls Du ein paar Exemplare davon an Freunde und Bekannte verteilen oder diese irgendwo auflegen möchtest, schreibe uns. Wir schicken Dir dann gerne die gewünschte Anzahl. Der Flyer ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Zurück

Andere News

Der Tourismus in Laos ist seit Ausbruch der Pandemie durch die noch immer aktiven Grenzschliessungen praktisch zum Erliegen gekommen. Das hat katastrophale Folgen für das Elephant Conservation Center, welches von Besuchern abhängig ist. Das ECC wendet sich deshalb mit einem dringenden Hilferuf an uns und Sie.

Das erste Pandemie-Jahr 2020 hat die Sozialarbeit in Kambodscha auf den Prüfstand gestellt. Umso erfreulicher ist es, zu sehen, dass First Step Cambodia mit Flexibilität und Entschlossenheit signifikante Zeichen setzen konnte.