First Step Cambodia

Schutz vor sexuellem Missbrauch

First Step Cambodia hilft, unterstützt und interveniert bei Fällen von sexuellem Missbrauch und legt dabei den Schwerpunkt auf die männlichen Opfer – denn sexueller Missbrauch bei Jungen ist in Kambodscha ein noch grösseres Tabu als bei uns.


Kein Kind sollte Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung ausgesetzt sein. Doch in Kambodscha hat jedes zweite Kind schwere Schläge erlitten, und über fünf Prozent der kambodschanischen Kinder erleben gemäss einer Unicef-Studie sexuellen Missbrauch vor ihrem 18. Geburtstag. Armut, Drogenmissbrauch, mangelnde positive Erziehung, häusliche Gewalt, fehlende Sexualaufklärung, mangelndes Wissen über die Probleme in den Gemeinden und unzureichende Schutz- und Berichtsmechanismen sind dabei die Hauptfaktoren.

«Wir arbeiten an einem Kambodscha, in dem alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen vor den Folgen von sexueller Missbrauch und sexuelle Ausbeutung durch alle in der Gesellschaft geschützt sind.» Dieser Vision folgt die Nichtregierungsorganisation First Step Cambodia (FSC) seit 2010 – und das glücklicherweise mit zunehmender Akzeptanz und Erfolg. Heute werden Experten von FSC von lokalen und regionalen Organisationen beigezogen, wenn es darum geht, konkrete und direkte Dienste für Jungen und Mädchen zu leisten. Im Gegensatz zu anderen Organisationen legt FSC dabei einen besonderen Fokus auf männliche Opfer – denn dass Jungen ebenso Opfer sexueller Gewalt sein können, ist für viele nach wie vor undenkbar oder ein Tabu.

Direkte Unterstützung, Prävention und Wissensförderung

Ihr Ziel, Kinder und Jugendliche vor sexuellem Missbrauch zu schützen und Missbrauchsopfer zu unterstützen, erreicht FSC durch Sozialarbeit und andere Aktivitäten ihrer ganzheitlichen Strategie, die auf drei wesentlichen Pfeilern ruht: Direkte Unterstützung, Prävention und Wissensförderung.

  • Prävention: FSC hat eine Reihe von Bildungsressourcen und -instrumenten entwickelt, die etwa in Workshops in gefährdeten Gemeinschaften, an Schulen und von Nicht-Regierungsorganisationen (NRO) für Kinder und Erwachsene eingesetzt werden. Damit soll das Verständnis, das Wissen und das Bewusstsein für sexuellen Missbrauch verbessert werden.
  • Vermittlung von Know-How/Aufbau von Kapazitäten: Die Wissensvermittlung, oder neudeutsch Capacity Building, umfasst spezialisierte Trainings-, Lern- und Beratungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Fähigkeiten von Fachleuten, damit diese qualitativ hochwertige Dienstleistungen für Kinder und Familien zu erbringen in der Lage sind.
  • Direkte Unterstützung:  FSC bietet für von Missbrauch und sexuell schädlichem Verhalten betroffene Kinder regelmässige Beratungs- und Therapieleistungen an. Diese Unterstützung wird über einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten angeboten und schliesst die Familien und Kinderbetreuer mit ein.

First Step Cambodia, mit 14 erfahrenen Sozialarbeitern und Trainern in zwei Büros (Phnom Penh und Siem Reap) führt aber auch evidenzbasierte Forschung in Kambodscha durch, die hilft, Leistungslücken und kontextspezifische Probleme zu identifizieren und die Effektivität der Dienstleistungen und Interessenvertretung kontinuierlich zu verbessern.

Warum der Fokus auf männliche Jugendliche?

Für Jungen ist die Situation wegen der gesellschaftlich dominanten Vorstellungen von «Männlichkeit» noch alarmierender ("Jungen können kein Opfer sein"). Analysen und Studien haben ergeben, dass gerade in Südostasien Jungen häufiger Opfer sexuellen Missbrauchs werden als Mädchen. Gleichzeitig suchen fünfmal weniger Jungen in solchen Fällen Hilfe (UNICEF 2012 und 2014). Für die Prävention und die Wissensvermittlung sprechen, dass gemäss Studien erschreckende 40% der sexuellen Übergriffe durch die männlichen Jugendlichen selbst erfolgen. Hier hilft FSC sowohl den von den Übergriffen betroffenen Kindern wie auch denen, welche die Übergriffe vollziehen.

Mehr und Aktuelles zur Arbeit von First Step Cambodia findest Du auf deren Website.

Zurück

Laufende Projekte

  • Tierschutz

    TNRM Langkawi

    Eine Gruppe Freiwilliger versucht, die Population streunender Hunde auf Langkawi in den Griff zu bekommen.

    CHF 0 von 800 erreicht

    0%

    219 Tage verbleibend

  • Bildung

    IT for Laos 3.0

    Wir rüsten die laotischen Primarschulen mit Computern aus - hilf jetzt mit, die dritte Tranche unseres Grossprojekts durchzuziehen.