Was wir unterstützen

Bildung, Gesundheit, Menschenrechte, Umwelt, Tierschutz

Bildung, Gesundheit, Menschenrechte, Umwelt, Tierschutz - unser Einsatzgebiet ist weit gefächert und bietet viele interessante Möglichkeiten der Unterstützung. Damit wir uns auch in Zukunft für unsere Organisationen und Projekte einsetzen können, sind wir auf Deine Hilfe angewiesen.

Tierschutz

Südostasien ist Heimat für eine Vielzahl von aussergewöhnlichen Tieren, die vom Aussterben bedroht sind – sowohl auf dem Land wie auch zu Wasser. Diese Tiere bzw. ihre Lebensräume gilt es zu schützen. Dies kann auf vielfältige Weise geschehen, zum Beispiel durch Ausweisung von Naturschutz- und Meeresschutz-Gebieten, durch die Entwicklung neuer Beschäftigungszweige von Menschen, die bislang von der Ausbeutung von Tieren gelebt haben und natürlich durch permanente Information über und Schaffung eines Bewusstseins für die Bedrohung der Tiere.

Auf der anderen Seite der Skala stehen Haustiere, bzw. das, was wir so bezeichnen – allen voran Hunde und Katzen. Der Umgang mit Haustieren in gewissen asiatischen Ländern nimmt allmählich Formen an, wie man sie in westlichen Ländern kennt. In anderen Ländern oder Gegenden wiederum fristen Hunde und Katzen ein jämmerliches Dasein, sind Gewalt ausgesetzt, werden wahllos gequält, ausgesetzt, vernachlässigt.

Es geht in diesem Zusammenhang nicht darum, westliche Standards als das Mass aller Dinge darstellen zu wollen, sondern darum, den Menschen aufzuzeigen, dass Tiere auch Lebenwesen sind, die ein Dasein in Würde verdient haben.

Mit Deiner Unterstützung helfen wir bedrohten Tierarten, allen voran dem Asiatischen Elefanten. Wir schaffen aber auch Raum und Möglichkeiten für Initiativen, die den sorglosen Umgang mit Haustieren einschränken bzw. verhindern möchten.

Die Organisationen, an die wir glauben

Kambodscha

Mit dem richtigen Tool zu schnellerem Erfolg - im Falle von APOPO sind das vor allem die HeroRats, speziell ausgebildete afrikanische Riesenratten, welche die Minenräumung in den letzten zwei Jahrzehnten revolutioniert haben. Seit 2015 kommen die HeroRats auch in Kambodscha zum Einsatz.

Kambodscha

Als wir den Initiator und Gründer von Chibodia 2008 das erste Mal trafen, war er gerade dabei, in einem kleinen Ort in Kambodscha eine Schule zu bauen. Doch das war erst der Anfang. Seit 2006 setzt sich die deutsche Organisation mit unermüdlichem Einsatz für die Rechte der Kinder in Kambodscha ein.

Kambodscha

First Step Cambodia hilft, unterstützt und interveniert bei Fällen von sexuellem Missbrauch und legt dabei den Schwerpunkt auf die männlichen Opfer – denn sexueller Missbrauch bei Jungen ist in Kambodscha ein noch grösseres Tabu als bei uns.

Kambodscha

Die Tontöpfe der RDI-C sind eine Sensation.  Aus Lehm und Reisstroh werden einfachste aber höchst effektive Wasserfilter hergestellt, die Leben retten und beinahe nichts kosten. Und das ist nur eine von vielen Innovationen und Ideen, mit denen RDI-C das Leben der Kambodschaner seit Jahren verbessert.

Laufende Projekte

  • Tierschutz

    TNRM Langkawi

    Eine Gruppe Freiwilliger versucht, die Population streunender Hunde auf Langkawi in den Griff zu bekommen.

    CHF 0 von 800 erreicht

    0%

    219 Tage verbleibend

  • Bildung

    IT for Laos 3.0

    Wir rüsten die laotischen Primarschulen mit Computern aus - hilf jetzt mit, die dritte Tranche unseres Grossprojekts durchzuziehen.