EIN HILFSWERK - VIELE PROJEKTE

«basmati – authentic help» unterstützt und fördert kleine, lokale Hilfsprojekte in Südostasien. Konkret engagieren wir uns für Projekte in den folgenden Bereichen:

  • Trinkwasser-, Ernährungs- und Infrastrukturprojekte
  • Ausbildungsprogramme und Förderprogramme von und in Bildungsinstitutionen
  • Kinderlernstätte, Wohnheime für Kinder, Schüler und Studenten sowie Kinderheime
  • Entwicklung der Alphabetisierung (Buchverlage und Bibliotheken)
  • Minenräum-Organisationen
  • Medizinische Einrichtungen der Grundversorgung
  • Tierheime und Organisationen zum Schutz gefährderter Arten
  • Menschenrechtsorganisationen

Untenstehend finden Sie für alle aktuellen Projekte eine kurze Einleitung. Zappen Sie doch einfach durch und erfahren Sie mehr über die spannenden Geschichten unserer Partnerorganisationen. Wir sind sicher, es ist auch etwas für Ihren Geschmack dabei.

APOPO/CMAC - KAMBODSCHA

Sie sind klein, pelzig und so niedlich, dass man beinahe vergisst, dass sie eines der effektivsten Mittel zur Aufspürung tödlicher Antipersonenminen sind: die Hero Rats der belgischen Organisation APOPO. Zwei dieser Minenspürratten können in Zusammenarbeit mit zwei Betreuern innerhalb einer Stunde über 300 Quadratmeter Land absuchen. Zwei Minenräumarbeiter mit Metalldetektoren benötigen für die gleiche Fläche zwei volle Tage. Ab 2014 sollen diese putzigen Kerle auch in Kambodscha zum Einsatz kommen.

ZUM PROJEKT

AZIZA'S PLACE - KAMBODSCHA

Bei Aziza's Place kommt einem zuerst wohl der Begriff Kinderheim in den Sinn. Doch das ist im Grunde komplett falsch. Aziza's Place versteht sich selber als Betreuungs- und Ausbildungszentrum für rund zwei Dutzend Kinder. Diese stammen entweder von der ehemaligen Mülldeponie Steung Meanchey oder kamen als Waisen zu Aziza’s Place. Die Einrichtung bietet den Kindern ein Zuhause, medizinische Betreuung und zusätzlichen, vielseitigen Unterricht zur halbtägigen öffentlichen Schule.

ZUM PROJEKT

BIG BROTHER MOUSE - LAOS

Über 250 Bücher hat Big Brother Mouse (BBM) bis heute in Laos veröffentlicht und 160‘000 Kindern an Book Parties die Welt der Bücher nähergebracht und aufgezeigt, dass Lesen nicht nur eine gute Investition in die eigene Zukunft ist, sondern auch Spass macht. Mit grossen Plänen im Hinterkopf setzt die grosse Maus aus Luang Prabang nun zu einem weiteren, gewaltigen Schritt an, um das Bildungssystem in Laos zu verbessern.

ZUM PROJEKT

CHIBODIA E.V. - KAMBODSCHA

Als ich Sam von Chibodia im Sommer 2008 das erste Mal traf, war er grade dabei, in einem kleinen Ort unweit von Udong eine Schule für mehrere Hundert Kinder zu bauen. «Die Kinder kommen zum Teil von Orten hierher, die fast zehn Kilometer entfernt liegen», erklärte mir Sam die prekäre Schulsituation in dem historischen Ort, der einst Hauptstadt Kambodschas war. Der Grundriss der Schule war bereits gebaut, die Rückwände standen auch schon, doch es sollte noch ein paar Wochen dauern bis zur Eröffnung der vier neuen Schulräume. Und dann erwähnte Sam beiläufig noch, dass er in Phnom Penh vor ein paar Tagen gerade ein Kinderheim eröffnet habe.

ZUM PROJEKT

EDUCATION FOR DEVELOPMENT FUND (EDF) - LAOS

EDF Lao steht für pragmatische, einfache und effiziente Hilfe in Sachen Bildung. Und Bildung ist in Laos ein äusserst rares Gut. Ein unterfinanziertes, bürokratisiertes Schulsystem, schlechtes und vor allem fehlendes Schulmaterial, vernachlässigte Infrastrukturen und unterbezahlte Lehrer sind eine schwere Hypothek für das unterentwickelte Land, welches zwischen den Wirtschaftsmächten China, Thailand und Vietnam eingeklemmt ist.

ZUM PROJEKT

ELEPHANT HOSPITAL ECC - LAOS

Die Jobaussichten für domestizierte asiatische Elefanten sind überschaubar: Entweder werden Sie in der Holzindustrie eingesetzt oder im Tourismus. So oder so sollten die in ihren Beständen arg bedrohten Tiere mit höchsten Standards geschützt werden. Dass dies oft nicht der Fall ist, zeigen die dickhäutigen Patienten, die im oder durch das Elephant Hospital Sayaboury behandelt werden müssen.

ZUM PROJEKT

LANGKAWI ANIMAL SHELTER & SANCTUARY LASSIE - MALAYSIA

Unser Ziel mit basmati war von Anbeginn, ein breites Spektrum an Hilfsprojekten abzudecken. Zugegeben, angesichts der Tragödien, die sich etwa in Kambodscha abspielen (vgl. Future Cambodia Fund) wirken Hilfsprojekte für Tiere etwas abgehoben. Doch auch Tiere haben ein Leben in Würde verdient. Entdeckt haben wir das Langkawi Animal Shelter and Sanctuary (LASSie) 2006 während einer Reise – und uns sofort in all die liebenswürdigen Kreaturen (die «funny friends») dort verliebt.

ZUM PROJEKT

RESOURCE DEVELOPMENT INTERNATIONAL - CAMBODIA

«We’re making more than just pots» steht auf einem Flyer der RDI-C. Und selbst wenn: Die Tontöpfe der RDI-C sind eine Sensation.  Aus Lehm und Reisstroh werden einfachste aber höchst effektive Wasserfilter hergestellt, die Leben retten und beinahe nichts kosten. Und das ist nur eine von vielen Innovationen und Ideen, mit denen Ressource Development International – Cambodia das Leben der Kambodschaner massgeblich verbessert.

ZUM PROJEKT

basmati twittert

Folgen